Fachartikel des Monats

17. Februar 2013

Sozialabgaben in Frankreich

Die Gehälter der französischen Vertriebmitarbeiter entsprechen in etwa denen der deutschen oder sind sogar niedriger. Außerdem akzeptieren die französischen Vertriebler im allgemeinen einen größeren variablen Anteil.

Nach diesen positiven Punkten muß jedoch auch die Tatsache erwähnt werden, dass die Sozialabgaben in Frankreich deutlich höher sind, da der Arbeitgeberanteil bis zu 45% geht und die ohne Deckelung.


Darüber hinaus muß auch festgestellt werden, dass die Steuern und Sozialabgaben auf die Dienstwagen der Vertriebsleute höher sind, als in Deutschland.

 

INHALT:
I.   Sozialabgaben in Frankreich
II.  Muster einer Gehaltsabrechnung
III. Personalbogen für die Vorbereitung einer Gehaltsabrechnung
IV. Reisekosten und Auslagenersatz
    1.  Grundsätze
    2.  Reisekostenerstattung
    3.  Bewirtungsaufwendungen
V.  Fahrzeugkosten
    1.  Erstattung von Fahrzeugkosten an Arbeitnehmer
    2.  Gestellung eines Firmenfahrzeugs an Arbeitnehmer
        a) Vorbemerkungen
        b) Betriebsausgabenabzug beim Arbeitgeber für "reine PKW"
        c) Geldwerter Vorteil beim Arbeitnehmer
       d) Firmenfahrzeugsteuer (Taxe sur les véhicules des sociétés)

Ich berate Sie gerne

Dominique Jost

Beraterin für Unternehmensgründung

Tel: +49 (0)681 9963 148